Sunday, 18.11.18
home Gemeinschaftsgrab Feuer- & Seebestattung Bestattungsgebühren Trauerfeier
Grabstätte
Gemeinschaftsgrab
Grabbeigaben
Kindergrab
Trauerfloristik
weiteres Grabstätte ...
Bestattungsarten
Feuerbestattung
Seebestattung
Erdbestattung
Luftbestattung
weitere Bestattungsarten...
Bestattungskosten
Kosten Grabstätte
Bestattungsgebühren
Bestattungsvorsorge
Auslandsrückholgarantie
weitere Kosten ...
Vorschriften Bestattung
Bestattungsgesetz
Bestattungspflicht
Bestattungsverfuegung
Störung der Totenruhe
weitere Vorschriften ...
Todesfall
Sechswochenamt
Leichenschmaus
Trauerfeier
Todesanzeige
Planung einer Beerdigung
Trauerverarbeitung in verschiedenen Religionen und Ländern
Bekanntgabe
weiteres Todesfall ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feed
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Bekanntgabe
Wie man eine Bestattung bekannt gibt

Eine Bestattung bekannt zu machen ist leider nicht so einfach. Schließlich ist eine geliebte Person verstorben, wo es nun darum geht diese richtig zu verabschieden. Eine Bestattung wird in der Anwesenheit mehrerer Personen durchgeführt, die in der Regel ein enges Verhältnis zur verstorbenen Person hatten.

Eine Bestattung ist ein sehr ernstzunehmendes Thema. Es geht nicht darum normale Karten herauszuschicken, sondern Karten so zu gestalten, dass eine geliebte Person ordnungsgemäß verabschiedet wird. Natürlich wird ein Telefonanruf nicht reichen, um die traurige Nachricht zu übergeben. Vielmehr muss die Nachricht in Form einer Trauerkarte übergeben werden.

Man sollte sich bei der Erstellung der Trauerkarte allerhöchste Mühe geben. Die Trauerkarte wird von anderen Menschen aufbewahrt, damit diese sich auch noch lange an die verstorbene Person erinnern werden.

Glücklicherweise kann man Trauerkarten online erstellen. So muss man nicht mehr in das Geschäft um die Ecke gehen und eine langweilige Trauerkarte kaufen. In der Tat müssen Trauerkarten nicht immer so schlicht gestaltet werden. Schaut man sich auf https://www.karten-paradies.de/ um, so wird man auf ein ausgezeichnetes Angebot an Tools und Vorlagen treffen, die man für die Erstellung der Trauerkarte verwenden kann.

So hat man mehrere Möglichkeiten die Trauerkarte individuell zu erstellen. Beispielsweise kann man das Bild der verstorbenen Person auf die Karte draufdrucken, damit der Schmerz für alle Menschen greifbarer gemacht werden kann. Weiterhin gibt es die Möglichkeit auch einen Trauerumschlag zu erstellen. Dieser kann selbstverständlich ebenfalls individuell gestaltet werden. Wichtig ist, dass man sich nicht zu sehr beeilt. Die Erstellung einer Trauerkarte sollte für die Bestattung mit Vernunft erfolgen.

Weiterhin muss man auch überlegen, welcher Text auf der Karte erscheinen soll. Häufig ist es nicht so einfach die richtigen Abschiedsworte zu finden. Glücklicherweise findet man auf karten-paradies entsprechende Mustertexte, die man entweder so verwenden kann oder einfach anpasst.

Als Extras kann man beispielsweise transparente Einlegeblätter in die Karten hereinlegen. Auf diese Weise erzeugt die Karte einen eleganten und exklusiven Eindruck bei allen beteiligten Personen.

Ist die Karte online fertiggestellt, so können mehrere Kopien von Karte und Umschlag erstellt werden. Anschließend gibt man seine Adresse an und die Karten werden innerhalb von nur wenigen Tagen nach Hause geschickt. So einfach ist es heutzutage Trauerkarten zu erstellen. Damit die Trauerkarte aber wirklich gelingt, sollte man bereits eine gewisse Vorstellung haben, wie die Karte ungefähr aussehen soll. Die Ideen und Wünsche können dann online realisiert werden.



Das könnte Sie auch interessieren:
Bekanntgabe

Bekanntgabe

Wie man eine Bestattung bekannt gibtEine Bestattung bekannt zu machen ist leider nicht so einfach. Schließlich ist eine geliebte Person verstorben, wo es nun darum geht diese richtig zu verabschieden. ...
Exsequien

Exsequien

Exsequien - Messfeier Was ist ein Exsequien Exsequien bezeichnen eine kirchliche Messfeier. Diese beinhaltet viele Riten und Handlungen, die Tod und Bestattung des Verstorbenen begleiten. Zu den ...
Bestattung