Wednesday, 19.09.18
home Gemeinschaftsgrab Feuer- & Seebestattung Bestattungsgebühren Trauerfeier
Grabstätte
Gemeinschaftsgrab
Grabbeigaben
Kindergrab
Trauerfloristik
weiteres Grabstätte ...
Bestattungsarten
Feuerbestattung
Seebestattung
Erdbestattung
Luftbestattung
weitere Bestattungsarten...
Bestattungskosten
Kosten Grabstätte
Bestattungsgebühren
Bestattungsvorsorge
Auslandsrückholgarantie
weitere Kosten ...
Vorschriften Bestattung
Bestattungsgesetz
Bestattungspflicht
Bestattungsverfuegung
Störung der Totenruhe
weitere Vorschriften ...
Todesfall
Sechswochenamt
Leichenschmaus
Trauerfeier
Todesanzeige
Planung einer Beerdigung
Trauerverarbeitung in verschiedenen Religionen und Ländern
Bekanntgabe
weiteres Todesfall ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feed
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Anonyme Bestattung

Anonyme Bestattung


Wie läuft eine Anonyme Bestattung?

Die Form der anonymen Bestattung nimmt heute täglich zu. Dabei wird an der Grabstelle jeglicher Hinweis auf den Namen vermieden.

Die anonyme Bestattung erfolgt zunächst wie eine Feuerbestattung. Der Leichnam wird daher vorerst eingeäschert und dann in einer Urne beigesetzt. Bei dieser Form der Bestattung können Angehörige nicht an der Beisetzung teilnehmen. Daher sollten sich Angehörige eine solche Bestattung gut überlegen, denn später fehlt ein Besuchspunkt, an dem der Beigesetzte besucht werden kann.

Gründe und Ursachen für eine anonyme Bestattung gibt es viele. So geschieht dies meist aus Kostengründen, da die anonyme Bestattung nur wenig Gebühren erfordert. In vielen Fällen liegt es auch an der Vereinsamung der Menschen, dass sie anonym beigesetzt werden. Eine Alternative wäre ein Friedhof, der pflegefreie Grabstätten anbietet, auf denen in jedem Fall die Namenserkennung möglich ist.



In einigen deutschen Städten gibt es sogenannte Sammelbeisetzungen, bei der bis zu 250 Urnen in die Erde gesetzt werden. Meist handelt es sich dabei um einen Park, der mit einem Gemeinschaftsdenkmal geschmückt ist. Angehörige können die genaue Lage der Urne über die Friedhofsverwaltung nachträglich in Erfahrung bringen.

Kritiker der anonymen Bestattung bemängeln einen Verfall der Friedhofskultur und eine Veränderung des Friedhofsbildes. Der Umgang mit den Toten sei weniger eine Erinnerungskultur, sondern eher technisierter und bürokratischer Verwaltungsakt geworden.



Das könnte Sie auch interessieren:
weitere Bestattungsarten...

weitere Bestattungsarten...

Bestattungsarten Wer die Wahl hat, hat die Qual. Neben der klassichen Erdbestattung haben Sie heute eine Reihe von alternativen Bestattungsarten. {w486} So können Sie zum Beispiel eine ...
Ungewoehnliche Begraebnisse

Ungewoehnliche Begraebnisse

Ungewöhnliche Begräbnisse Seit Beginn der Trauer- und Beerdigungskultur gab und gibt es ungewöhnliche Begräbnisse. Diese beruhen meist auf Wunsch des Verstorbene oder der Angehörigen, die aus ...
Bestattung