Thursday, 20.06.19
home Gemeinschaftsgrab Feuer- & Seebestattung Bestattungsgebühren Trauerfeier
Grabstätte
Gemeinschaftsgrab
Grabbeigaben
Kindergrab
Trauerfloristik
weiteres Grabstätte ...
Bestattungsarten
Feuerbestattung
Seebestattung
Erdbestattung
Luftbestattung
weitere Bestattungsarten...
Bestattungskosten
Kosten Grabstätte
Bestattungsgebühren
Bestattungsvorsorge
Auslandsrückholgarantie
weitere Kosten ...
Vorschriften Bestattung
Bestattungsgesetz
Bestattungspflicht
Bestattungsverfuegung
Störung der Totenruhe
weitere Vorschriften ...
Todesfall
Sechswochenamt
Leichenschmaus
Trauerfeier
Todesanzeige
Planung einer Beerdigung
Trauerverarbeitung in verschiedenen Religionen und Ländern
Bekanntgabe
weiteres Todesfall ...
Auch interessant ...
Wie mit traurigen Ereignissen umgehen
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feed
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Umbettung

Umbettung


Eine Umbettung ist eine notwendige Massnahme für Angehörige, die umziehen müssen und das Grab ihres verstorbenen Verwandten weiterhin in der Nähe haben möchten. Dafür wird in einem aufwändigem Arbeitsverfahren das Grab versetzt, was auch Umbettung genannt wird.

Ein Grund für eine Umbettung kann auch die Errichtung eines Familiengrabes sein. Hier werden verstorbenen Familienmitglieder nachträglich in das Grab integriert. Allerdings kann noch zu Lebzeiten darüber entschieden werden, wo die letzte Ruhestätte sein soll. Wer diesen Wunsch auch schriftlich festhält, kann später bis Ablauf der Ruhezeit nicht umgebettet werden.



Für Angehörige ist es wichtig zu wissen, dass die Umbettung beim Friedhofsträger beantragt werden muss. Dazu wird eine neue Grabstelle benötigt, um die sich der Angehörige selbst kümmern und einen Beleg dafür vorweisen muss. Auch der Zeitpunkt für eine Umbettung ist wichtig, denn im Sommer darf diese aus hygienischen Gründen nicht erfolgen.

Oft sind jedoch die Kosten für eine Umbettung enorm und es erfordert einen hohen Organisationsaufwand. Dies kann bei einem Umzug sehr schwierig für die Angehörigen sein.

Eine Alternative ist hier die Dauergrabpflege. Ein Treuhänder verwaltet das Geld, dass zur Grabpflege gegeben wird und beauftragt eine Gärtnerei mit der Pflege. So ist es möglich auch über weite Entfernungen das Grab zu pflegen.



Das könnte Sie auch interessieren:
Aschengefäße

Aschengefäße

Aschengefäße Für eine Einäscherung ist es üblich die Asche des Verstorbenen in ein Aschengefäß einzufüllen. Dies ist üblich um die Überreste würdevoll und mit wenig Raumbedarf zu verschließen. Für die ...
Epitaph

Epitaph

Epitaph - Grabinschrift Welche Grabinschrift (Epitaph) oder Widmung auf den Grabstein ? Der Begriff Epitaph bezeichnet eine Grabinschrift, die passend für den Verstorbenen und sein Leben auf den ...
Bestattung