Thursday, 20.06.19
home Gemeinschaftsgrab Feuer- & Seebestattung Bestattungsgebühren Trauerfeier
Grabstätte
Gemeinschaftsgrab
Grabbeigaben
Kindergrab
Trauerfloristik
weiteres Grabstätte ...
Bestattungsarten
Feuerbestattung
Seebestattung
Erdbestattung
Luftbestattung
weitere Bestattungsarten...
Bestattungskosten
Kosten Grabstätte
Bestattungsgebühren
Bestattungsvorsorge
Auslandsrückholgarantie
weitere Kosten ...
Vorschriften Bestattung
Bestattungsgesetz
Bestattungspflicht
Bestattungsverfuegung
Störung der Totenruhe
weitere Vorschriften ...
Todesfall
Sechswochenamt
Leichenschmaus
Trauerfeier
Todesanzeige
Planung einer Beerdigung
Trauerverarbeitung in verschiedenen Religionen und Ländern
Bekanntgabe
weiteres Todesfall ...
Auch interessant ...
Wie mit traurigen Ereignissen umgehen
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feed
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Aufgaben Bestattungsfirmen

Aufgaben Bestattungsfirmen


Der Bestatter hat bei einem Todesfall eine wichtige Rolle in der Trauerarbeit der Angehörigen. Je reibungsloser die Bestattung abläuft und der Bestatter sich um Formalitäten kümmert, umso mehr haben Angehörige die Zeit um den Verstorbenen zu trauern.

Dabei ist der Bestatter als Berater und Betreuer tätig. Bei allen Entscheidungen, die getroffen werden müssen und allen Dienstleistungen, die rund um Trauerfeier und Beerdigung geleistet werden, muss er trotzdem auch ein pietätvolles Auftreten. Dabei kann es helfen, wenn der Bestatter auch auf die religiösen und kulturellen Überzeugungen der Angehörigen Rücksicht nimmt.



Im Todesfall hat ein Bestatter viele Formalitäten zu regeln, beispielsweise die Abmeldung vom Krankenhaus oder die Ausstellung der Todesbescheinigung. Dazu treten viele organisatorische Fragen, die geklärt werden müssen. Dazu gehört die Form der Bestattung und der genauer Ablauf der Feier in Abstimmung mit den Angehörigen.

Zum weitgefächerten Aufgabenfeld eines Bestatters gehört auch die Herrichtung des Sarges. Hierbei benötigt der Bestatter eine Menge Wissen über Hygiene, Anatomie und Kosmetik. Für eine offene Aufbahrung muss der Leichnam so hergerichtet werden, dass er für die Stunden der Trauerfeier hygienisch unbedenklich ist.

Das wichtigste Merkmal für Bestattungsfirmen ist die Flexibilität. Nur so können die Unternehmen auf neue Trends in der Trauerkultur und die Wünsche der Angehörigen eingehen. Und so haben Angehörige in Trauerzeiten einen tatkräftigen Berater an der Seite.



Das könnte Sie auch interessieren:
weitere Vorschriften ...

weitere Vorschriften ...

Bestattungsvorschriften In Deutschland können Sie nicht einfach so jemanden Bestatten wie Sie möchten. Oder gar Ihn irgendwo beerdigen. {w486} Dafür gibt es in Deutschland Bestattungsgesetze und ...
Grabschaendung

Grabschaendung

Grabschaendung Unter Grabschändung verstehen Juristen eine Straftat, die das mutwillige Zerstören oder Beschädigen von Gräbern bezeichnet. Es reicht schon, wenn Blumenschmuck vom Grab entfernt wird, ...
Bestattung