Friday, 20.10.17
home Gemeinschaftsgrab Feuer- & Seebestattung Bestattungsgebühren Trauerfeier
Grabstätte
Gemeinschaftsgrab
Grabbeigaben
Kindergrab
Trauerfloristik
weiteres Grabstätte ...
Bestattungsarten
Feuerbestattung
Seebestattung
Erdbestattung
Luftbestattung
weitere Bestattungsarten...
Bestattungskosten
Kosten Grabstätte
Bestattungsgebühren
Bestattungsvorsorge
Auslandsrückholgarantie
weitere Kosten ...
Vorschriften Bestattung
Bestattungsgesetz
Bestattungspflicht
Bestattungsverfuegung
Störung der Totenruhe
weitere Vorschriften ...
Todesfall
Sechswochenamt
Leichenschmaus
Trauerfeier
Todesanzeige
Planung einer Beerdigung
Trauerverarbeitung in verschiedenen Religionen und Ländern
weiteres Todesfall ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feed
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Seebestattung

Seebestattung


Eine eher seltene, aber anerkannte Form der Bestattung ist die zur See. Hierbei wird die Asche des Verstorbenen auf See verstreut. Meist nutzen Seefahrer diese Form der Bestattung, da sie oft durch ihren Beruf mit der See verbunden waren.

Wie läuft eine Seebestattung?

Für die Seebestattung wird der Leichnam des Verstorbenen zuvor wie bei einer Feuerbestattung eingeäschert. Um dies umsetzen zu können, bedarf es einer gesonderten Genehmigung durch eine schriftliche Willenserklärung. Nur so kann der letzte Wille des Verstorbenen ausgeführt werden.

Die Asche wird bei einer Seebestattung meist auf dem sogenannten rauhen Grund verteilt. Dies ist ein Gebiet, in dem nicht gefischt oder Wassersport betrieben wird, um so die Totenruhe zu gewährleisten. Für die Verwandten gibt es die Möglichkeiten die Koordinaten des Ortes zu erfahren, an dem die Asche über dem Meer ausgestreut wurde. Diese werden zusätzlich auch in das Schiffslogbuch eingetragen.



Die Asche selbst sinkt im Meer ab und lagert sich am Meeresboden ab. Sie kann sich also nicht ganz im Wasser verteilen. Die Flora und Fauna wird unter Wasser durch die Asche nicht beeinflusst, da sie nach der Einäscherung keimfrei ist.

Heute ist es besonders wichtig, bei finanzieller Notlage für die Bestattung vorzusorgen. Krankenkassen haben das Sterbegeld ersatzlos gestrichen und nun muss oft das Sozialamt einschreiten. Allerdings kann das zu einem Rechtsstreit führen, wenn dieses die Übernahme der Kosten ablehnt.

In der Seebestattung gibt es einige Vorteile, beispielsweise geringere Bestattungskosten als auch die wegfallende Grabpflege. Auch der Sarg selbst kann ein günstigerer sein als er üblicherweise bei Erdbestattungen verwendet wird. Weiterhin ist die Urne selbst so beschaffen, dass sie sich vollständig im Wasser auflösen kann.



Das könnte Sie auch interessieren:
Herzbestattung

Herzbestattung

Herzbestattung Die Herzbestattung ist eine veraltete und legendäre Form der Bestattung. Hierbei wird das Herz getrennt vom restlichen Teil des Körpers bestattet. Eine solche Form der Bestattung ...
Luftbestattung

Luftbestattung

Luftbestattung Wie läuft eine Luftbestattung? Eine noch recht junge, aber beliebte Variante der Bestattung ist die Bestattung zur Luft. Diese setzt die vorherige Verbrennung des Leichnams voraus. ...
Bestattung