Sunday, 20.08.17
home Gemeinschaftsgrab Feuer- & Seebestattung Bestattungsgebühren Trauerfeier
Grabstätte
Gemeinschaftsgrab
Grabbeigaben
Kindergrab
Trauerfloristik
weiteres Grabstätte ...
Bestattungsarten
Feuerbestattung
Seebestattung
Erdbestattung
Luftbestattung
weitere Bestattungsarten...
Bestattungskosten
Kosten Grabstätte
Bestattungsgebühren
Bestattungsvorsorge
Auslandsrückholgarantie
weitere Kosten ...
Vorschriften Bestattung
Bestattungsgesetz
Bestattungspflicht
Bestattungsverfuegung
Störung der Totenruhe
weitere Vorschriften ...
Todesfall
Sechswochenamt
Leichenschmaus
Trauerfeier
Todesanzeige
Planung einer Beerdigung
Trauerverarbeitung in verschiedenen Religionen und Ländern
weiteres Todesfall ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feed
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Kindergrab

Kindergrab


Ein Kindergrab zu errichten ist sehr viel schwieriger und problematischer als das eines Erwachsenen. Hier tauchen verschiedene Regelungen auf, die Eltern die ohnehin schwermütige Bestattung ihres Kindes erschwert.

Besonders problematisch wird es in Fällen mit frühen Todgeburten. Hier gibt es laut Gesetz eine 500-Gramm Regelung, die die Bestattungspflicht regelt. Wird das Kind mit einem Gewicht von unter 500 Gramm geboren, gibt es keine Bestattungspflicht. In diesem Fall kam und kommt es oft vor, dass es mit organischen Klinkmüll entsorgt wird.



Eine solche Behandlung ist für viele Eltern unverständlich und nur schwer zu begreifen. Auch die Trauerarbeit kann durch diese Verfahrensweise gestört werden, denn die Eltern können das Kind nicht sehen und nicht Abschied nehmen. Einige Bundesländer haben in den vergangenen Jahren daher ihre Gesetze leicht abgeändert.

So sind die Eltern nicht verpflichtet ihr Kind zu bestatten, allerdings ist ihnen die Bestattung freigestellt. Allerdings gibt es immer noch Bundesländer, die dies nicht zulassen. So gibt es keinen Anspruch auf eine Grabstätte, wenn das Gewicht des Kindes unter einem festgelegten Mindestgewicht- oder größe liegt.

In vielen Städten und Bundesländern wurde es trotzdem durchgesetzt Grabfelder zu errichten, an dem die Eltern ihrem Kind gedenken können. Meist werden die totgeborenen Kinder in einer Sammelbestattung beigesetzt, für die Eltern gibt es allerdings trotzdem eine Anlaufstelle an der sie trauern können.



Das könnte Sie auch interessieren:
Aschengefäße

Aschengefäße

Aschengefäße Für eine Einäscherung ist es üblich die Asche des Verstorbenen in ein Aschengefäß einzufüllen. Dies ist üblich um die Überreste würdevoll und mit wenig Raumbedarf zu verschließen. Für die ...
Epitaph

Epitaph

Epitaph - Grabinschrift Welche Grabinschrift (Epitaph) oder Widmung auf den Grabstein ? Der Begriff Epitaph bezeichnet eine Grabinschrift, die passend für den Verstorbenen und sein Leben auf den ...
Bestattung