Thursday, 14.12.17
home Gemeinschaftsgrab Feuer- & Seebestattung Bestattungsgebühren Trauerfeier
Grabstätte
Gemeinschaftsgrab
Grabbeigaben
Kindergrab
Trauerfloristik
weiteres Grabstätte ...
Bestattungsarten
Feuerbestattung
Seebestattung
Erdbestattung
Luftbestattung
weitere Bestattungsarten...
Bestattungskosten
Kosten Grabstätte
Bestattungsgebühren
Bestattungsvorsorge
Auslandsrückholgarantie
weitere Kosten ...
Vorschriften Bestattung
Bestattungsgesetz
Bestattungspflicht
Bestattungsverfuegung
Störung der Totenruhe
weitere Vorschriften ...
Todesfall
Sechswochenamt
Leichenschmaus
Trauerfeier
Todesanzeige
Planung einer Beerdigung
Trauerverarbeitung in verschiedenen Religionen und Ländern
weiteres Todesfall ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feed
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Bestattungspflicht

Bestattungspflicht


Unter der Bestattungspflicht versteht man die Verpflichtung von Angehörigen zur Bestattung des Verstorbenen nach seinem Tode. Dies bedeutet in Deutschland dass der Leichnam auf einem Friedhof beigesetzt werden muss und dass spätestens innerhalb weniger Tage.

Zu den verpflichteten Angehörigen gehören beispielsweise Ehepartner, Eltern, Kinder oder Angehörige. Auch entfernte Verwandte besitzen im Zweifelsfall diese Pflicht, selbst dann, wenn sie das Erbe des Verstorbenen ausgeschlagen haben. Die einzelnen Bedingungen der Bestattungspflicht ist in den Bestattungsgesetzen der jeweiligen Bundesländer festgesetzt.



Eine solche Pflicht beinhaltet nicht nur die Organisation der Beerdigung, sondern auch die sogenannte Totenfürsorgepflicht.

Dies bedeutet, dass im Falle einer Grabschändung oder Störung der Totenruhe Strafanzeige erstattet werden muss. Kommen Angehörige nicht ihrer Pflicht nach, so übernimmt das Ordnungsamt vorerst aus hygienischen Gründen die Bestattung und stellt diese im Nachhinein den Angehörigen in Rechnung. Dafür wird später eine zusätzliche Verwaltungsgebühr von mehreren hundert Euro zusätzlich in Rechnung gestellt.

Dies führt oft zu Rechtsstreitereien, da Angehörige die Bestattung aufgrund eines Streites oder einer schlechten finanziellen Lage verweigern wollen. Auch wenn es über viele Jahre keinen Kontakt zu dem Verstorbenen gab, sind die Angehörigen verpflichtet, diesen zu bestatten. Sollten diese nicht genügend Geld dafür haben, können sie beim Sozialamt des ehemaligen Wohnsitzes des Verstorbenen die Kostenübernahme beantragen.



Das könnte Sie auch interessieren:
Aufgaben Bestattungsfirmen

Aufgaben Bestattungsfirmen

Aufgaben Bestattungsfirmen Der Bestatter hat bei einem Todesfall eine wichtige Rolle in der Trauerarbeit der Angehörigen. Je reibungsloser die Bestattung abläuft und der Bestatter sich um Formalitäten ...
Bestatter-Ethik

Bestatter-Ethik

Bestatter-Ethik Unter Bestattern und Bestattungsunternehmen herrscht eine Ethik gegenüber den Verstorbenen und deren Angehörigen. Daher tragen Bestatter eine hohe Verantwortung gegenüber den ...
Bestattung